„Malala“ –Tag der 6. Klassen der Emil-Thoma Realschule gemeinsam mit den „Richards“

„Malala“ –Tag der 6. Klassen der Emil-Thoma Realschule gemeinsam mit den „Richards“

Die 6. Klassen der Emil-Thoma Realschule hatten gemeinsam mit den „Richards“ aus der Partnerklasse am 22.11.17 einen „Malala“ –Tag.

 

Zu Beginn standen im Kunst-Unterricht Bilder, Musik und Schriftzeichen aus Pakistan im Fokus. Dann führte Schauspielerin Atischeh Braun das Theaterstück „Ein Mädchen wie Malala“ auf und machte im Anschluss mit den SchülerInnen Übungen zu Mut und Zivielcourage. Im Sportunterricht wurde Cricket gespielt und zu guter letzt hat Frau Storz aus ihrer Kindheit in Pakistan erzählt und die SchülerInnen konnten Fragen stellen.

 

Ein Mädchen wie Malala

– Um was geht’s?

Das Theaterstück „Ein Mädchen wie Malala“ von Atischeh Hannah Braun handelt von dem Mädchen Malala aus Pakistan und zeigt, wie ein Stift und ein Papier die Welt verändern können. Als Malala elf Jahre alt war, schrieb sie ein Tagebuch, das sie im Internet veröffentlichte. Die Elfjährige schrieb von der Angst, die sie im Alltag unter den Taliban begleitete. Darauf bedrohten die Taliban sie. Einem Mordversuch entging Malala nur knapp.

Dieses Ereignis bewegte Malala dazu, an ihrem 16. Geburtstag eine Rede vor den Vereinten Nationen zu halten. Für ihren Mut im Kampf um Recht auf Bildung erhielt sie 2014 den Friedens-Nobelpreis.
Mit Malalas Lebensgeschichte möchte Atischeh Hannah Braun  vor allem junge Menschen erreichen. Sie möchte darauf aufmerksam machen, wie wertvoll freie Bildung ist. Außerdem möchte sie dazu motivieren, für persönliche Überzeugungen einzutreten.

Das Stück ist ein Plädoyer für Bildungs- Meinungs- und Gedankenfreiheit, und  kam bei  Schüler/innen und Lehrkräften sehr gut an.

Vielen Dank Frau Braun für die tolle Vorstellung! (http://www.atischehhannahbraun.de)

 

Elisabeth Wegerer

Schulsozialarbeit Emil-Thoma Realschule

Schützenallee 33

79102 Freiburg

Tel: 0761/201-7119

schulsozialarbeit@etrs.de