Fensterwoche der 5a – ereignisreich und vielfältig

Fensterwoche der 5a – ereignisreich und vielfältig

Eine besonders ereignisreiche Woche erlebte die Klasse 5a vom 26.10.-30.10. an unserer Schule. Wir starteten in die Woche mit dem an der Emil-Thoma-Realschule obligatorischen Methodentraining und lernten und erfuhren, wie und wann man Hausaufgaben am sinnvollsten und effektivsten erledigen sollte. So dürfte es zukünftig theoretisch keine Probleme mehr diesbezüglich geben 🙂 ! Des Weiteren machten wir auch erste Schritte am Umgang mit dem PC und einem Schreibprogramm und gestalteten Themenblätter für den Methodentraining Ordner.

Am Mittwoch fuhr die Klasse zusammen mit der 5b zum Mundenhof, begleitet wurden wir von einem wunderschönen Herbstwetter mit blauem Himmel und toll gefärbten Blättern. Dort beobachteten sie bei einer Rallye Bisons, Pfaue, Affen, Erdmännchen, bunte Sittiche und viele andere Tiere. Im Aquarium entdeckten sie verschiedene Fische, wie zum Beispiel den berühmten „Nemo“. Nach einer Pause auf dem großen Drach, einem schönen Spielplatz, traten wir wieder unsere Heimfahrt an die Schule mit der Straßenbahn an.

Die Fensterwoche war außerdem tänzerisch, musikalisch und rhythmisch geprägt. Dazu waren zwei Referenten von der Spielwerkstatt Freiburg eingeladen. Frau Knam führte die Schülerinnen und Schüler mit vielen Spielen und Körperübungen langsam daran, in „Tanzsäcken“ eine kleine Choreographie zu erarbeiten. Der Vorteil von Tanzsäcken ist, dass man ganz darin verschwindet und sich somit auch mehr traut. Die Gesamtwirkung für die Zuschauer ist einzigartig!

Der Perkussionist Herr Suhr erprobte mit der Klasse verschiedene Trommelrhythmen auf afrikanischen Djémben und auf Congas. Das machte allen so viel Spaß, dass die Schüler zum Schluss sogar anfingen zu tanzen.

Außerdem durften sie den Rhythmus ihrer Lieblingssongs heraushören und versuchen ihn nachzutrommeln.

Die Klasse 5a war bei diesen zahlreichen Aktivitäten voll bei der Sache und es hat uns viel Spaß gemacht und so beendeten alle Schülerinnen, Schüler und die Klassenlehrerin mit einem  glücklichen Lachen die erste Fensterwoche und starteten in die Ferien: allen schöne und erholsame Ferien!