18. Februar 2020: Tag der offenen Tür an der Emil-Thoma-Realschule

18. Februar 2020: Tag der offenen Tür an der Emil-Thoma-Realschule

Am Dienstag, 18. Februar 2020, findet ab 18.00 Uhr der Tag der offenen Tür mit Informationsveranstaltung an der Emil-Thoma-Realschule statt. Dabei können Eltern und Grundschüler das Schulkonzept kennenlernen und sich einen Eindruck über die Schwerpunkte verschaffen. Großen Wert legt die Schule auf folgende Bereiche:

 

Der lernfreundliche und stressreduzierte Stundenplan

Kleine Lehrerteams unterrichten täglich Schülerinnen und Schüler in maximal 3 Fächern – individuell, differenziert, mit Tablets unterstützt und projektorientiert. Unser Unterricht findet in gebündelten Kernfachbändern (D/M/E) und projektorientierten 3-stündigen Kursbändern (Nichtkernfächern) statt.

Wert gelegt wird auch ganz besonders auf ein angenehmes Ankommen in der Schule und Vorbereiten des Lernens in der Zeit zwischen 07.45 Uhr und 08.00 Uhr. Lernflure geben den Schülern die Möglichkeit, selbständiges Lernen durchzuführen, differenziert und individuell. Dabei kommen natürlich Tablets zum Einsatz, aber auch die Aspekte von Nutzen, Gefahren und Risiken der neuen Medien werden thematisiert.

.

Waldtage und unser Umweltzertifikat

Unsere 5.-Klässler lernen alle 14 Tage fächerübergreifend und projektorientiert außerschulisch einen Vormittag im Waldhaus, naturnah und umweltverbunden. Die 6.- und 7.-Klassen führen dieses Projekt in einer Klimapflanzschule und die 8.-Klässler in der Schulverwaldung fort. In der 9. Klasse erwerben die Schülerinnen und Schüler dafür unser Umweltzertifikat, das Teil des Zeugnisses ist und bei Bewerbungen als wertvoller Zusatz vorgelegt werden kann.

 

Ganz selbstverständlich: Inklusion

Für unsere Schule bedeutet das, dass wir auch durch unsere Partnerklassen der Richard-Mittermaier-Schule den Kindern vorleben, dass wir eine klassenlose Gesellschaft sein wollen, ohne Diskriminierung und Ausgrenzung. Jeder Mensch kann sich gleichberechtigt an allen gesellschaftlichen Prozessen beteiligen – unabhängig von individuellen Fähigkeiten, ethnischer wie sozialer Herkunft oder Geschlecht.

 

Ganz sozial

Wir setzen im Sozialgefüge der Schule auf den Dreiklang von Sozialmentoren, Streitschlichtern und Schülerpaten, auch Schulsanitäter gibt es. So begleiten zum Beispiel Schülerpaten neue Schüler beim Reinwachsen in den Schulalltag. Verschiedene Vertrauensbereiche geben Schülern erweiterte Rechte im Schulleben und beim Lernprozess.

 

Nachmittagsbetreuung Emil plus

Von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr bietet die Schule ein Mittagessen, eine Hausaufgaben- und Lernbetreuung und Freizeitangebote an.

 

Ausführliche Berufsorientierung ab Klasse 7 mit zahlreichen Praktika, Studienfahrten nach London, Paris und Berlin, sowie Arbeitsgemeinschaften (u. a. Theater, Sport, Kreativbereich, Garten, Foto- und Film) sowie umfangreiche Präventionsarbeit runden das Schulprogramm ab.

 

Über WebUntis, ein mobiles Stundenplanprogramm, sind die Eltern und Schüler jederzeit über den aktuellen Stundenplan, die Unterrichtsinhalte und die Hausaufgaben informiert.

 

Wir freuen uns auf ihren Besuch am 18. Februar 2020.